Messen und Prüfen im Printworkflow

Mess- und Prüfschritte im gesamten Printworkflow

  • Lehrgangsziel

    Das Auswählen, Anpassen und Einstellen wichtiger Prozessparameter an Druckmaschinen und Messtechnik bezüglich der zu verarbeitenden Materialien stehen im Fokus der Schulung.

    Der Teilnehmer kann Einstellungen für den Druckprozess an Druckmaschinen kontrollieren und Fehler im Vorfeld vermeiden.

    Der prozessgerechte Einsatz qualitätssichernder Messtechnik wird detailliert und praxisnah angewandt. Es wird Prozesssicherheit erlangt und Kosten können reduziert werden.

  • Zielgruppe/Voraussetzungen

    Auszubildende aller Lehrjahre. Der Lehrgangsteilnehmer kennt den grundlegenden Druckprozess.

    • Modul 1 – Grundlagenkurs für Einsteiger
    • Modul 2 – Aufbaukurs für Profis
  • Inhalte

    • Mess- und Prüfverfahren in der Druckvorstufe und Druckdatenerstellung
    • Kontrolle der Abwicklung in der Druckmaschine
    • Was geschieht bei einer Abwicklungsänderung und warum ist diese notwendig?
    • Messen und Bestimmen von exakten Aufzugsstärken
    • Densitometrische / spektrale Farbmessung
    • Tonwertzunahme und Druckkennlinie
    • Medienkeil, Plattenkontroll- und Druckkontrollstreifen
    • Tonwertspreizung
    • Farbannahme
    • Feuchtwassermanagement
  • Ausstattung

    • Adobe Software CS6 und CC / Affinity / Corel / Enfocus Pitstop
    • MAN Roland 202 und 201 Offsetdruckmaschinen
    • Digitaldrucksysteme Epson Tintenstrahl + OKI Laserdruck
    • GMG und EFI Colormanagementtools / Epson 4900 Proofdrucker
    • Techkon DENS / Techkon SpektroDens / Techkon SpectroPlate
    • Xrite I1 Pro mit I1iO Messtisch
    • Planschneider / Mimaki-Plotter / Normlichtbox
    • Heidelberg Suprasetter CTP-Belichter und Heidelberg Signa Station Ausschießsoftware
  • Dauer

    1 Woche jeweils 08.00 – 15.00 Uhr

  • Preis

    • 360€ / Woche und Teilnehmer (bei min. 10 gebuchten Modulwochen)
    • 390€ / Woche und Teilnehmer (bei min. 5 gebuchten Modulwochen)
    • 420€ / Woche und Teilnehmer (ab 1 gebuchten Modulwoche)