Externer Facharbeiterabschluss IHK

Externer Facharbeiterabschluss Medientechnologe Druck / Druckverarbeitung / Mediengestalter Digital und Print ohne Besuch einer Berufsschule

  • Lehrgangsziel

    Externer Facharbeiterabschluss Medientechnologe Druck / Druckverarbeitung / Mediengestalter Digital und Print ohne Besuch einer Berufsschule

  • Zielgruppe/Voraussetzungen

    Mitarbeiter, die seit mindestens 4,5 Jahren in der Branche arbeiten, können sich ohne Berufsschulpflicht zur externen FA-Prüfung bei der IHK anmelden.

    Firmen können so zuverlässige und langjährige Quereinsteiger-Mitarbeiter qualifizieren und motivieren, bei mehreren Teilnehmern aus einer Firma auch am Firmensitz als Inhouse-Schulung denkbar.

  • Dauer und Termine

    • berufsbegleitend, ca. 1 bis 2,5 Jahre (ca. 680 UE), je nach Zeitaufwand und Vorkenntnissen
    • Zeitaufteilung Tage-weise/Wochenblock-weise
    • Teilnahme an Modulwochen der überbetrieblichen Ausbildung und zur Prüfungsvorbereitung, teilweise individueller Unterricht
  • Inhalte

    • Theoretisches Wissen im Fach-Bereich sowie Kenntnisse im Fach Wirtschaft und Soziales
    • laut Verordnung über die Berufsausbildung,
    • Vorbereitung auf die praktische Prüfung (praktische Kenntnisse werden vorausgesetzt)
  • Ausstattung

    • Computertechnik von Microsoft und Apple mit Adobe CS6/ CC
    • Druckmaschinen MAN Roland 202, 200
    • Digitaldrucker Oki 3640E
    • Densitometer der Firmen Techkon und Gretag
    • Spektralfotometer Spectro Dens
    • Bildanalysegerät Spectro Plate
    • Computer-to-plate Workflow von Heidelberger Druckmaschinen
    • Proofsystem mit Epson-Drucker
    • Colormanagement Software
    • Schneidplotter Mimaki CG-60
  • Finanzierung

    Gefördert werden kann so eine Qualifizierung zum Beispiel durch die Qualifizierungsoffensive WEITER.BILDUNG der Agentur für Arbeit. (Kontakt über Arbeitgeber-Service der Agentur)
    Kosten auf Anfrage